Was man beim Hunde kaufen beachten sollte…

Die Entscheidung für den Hund ist gefallen? Erfahre jetzt, was du beim Hunde kaufen beachten solltest.

Welchen Hund willst du dir kaufen?

Was man beim Hunde kaufen beachten sollte
Was man beim Hunde kaufen beachten sollte… (Foto: Fotolia / © vladimirfloyd)

Am wichtigsten ist die Frage, welchen Hund du dir kaufen möchtest. Groß oder klein? Aktiv oder eher verschmust? Reinrassig oder Mischling? Welpen oder erwachsener Hund? Welche Charaktereigenschaften soll das Tier mitbringen?

Dabei gilt vor allem, dass der Hund zu deinen Lebensumständen passen sollte. Wer sich einen Hund anschafft, trifft nämlich eine Entscheidung für die kommenden Jahre des eigenen Lebens.

Diese Entscheidung macht am meisten Spaß, wenn man von vornherein die richtige Wahl für den eigenen Hund trifft.

Hilfreiche Tipps und Anhaltspunkte findest du dazu auch in unserem Blogbeitrag zum Hundekauf: Welcher Hund passt zu mir?

Welches Alter sollten Welpen haben?

Wenn du dir einen Welpen zulegen und großziehen möchtest, dann sollte dieser mindestens acht Wochen alt sein. Als das ideale Alter gelten zehn Wochen. Dann sind sie bereit, auf eigenen Beinen die Welt zu entdecken – ohne Mutter und Geschwister.

Hunde mit einem Alter von weniger als acht Wochen zu kaufen, ist übrigens verboten.

Wo und wie kann man Hunde kaufen?

Es gibt mehrere Wege, über die man Hunde kaufen kann. Wer einen reinrassigen Hund sucht, der sollte sich nach Hundezüchtern in seiner Umgebung umschauen und sich informieren, welche Rassen dort gezüchtet werden. Gute und seriöse Züchter vermitteln nur gesunde und sozialisierte Tiere. Sie fragen dich auch ganz konkret zu deinen Vorstellungen und Lebensumständen. Die Preise beginnen in der Regel bei rund 600 Euro. Wenn du einen Rassehund für weniger angeboten bekommst, solltest du stutzig werden.

Auch in einem Tierheim ist man natürlich an der richtigen Stelle und tut einem Hund sogar etwas Gutes, indem man ihm ein neues Zuhause gibt. Die Tierpfleger können auch gut beraten und wissen einiges über die Hunde, so dass man leichter eine gute Wahl treffen kann.

Hunde über das Internet zu kaufen, ist tabu. Hunde schaut man sich persönlich an. Wer auf der Suche nach einem Mischling ist, kann dabei durchaus auch in Kleinanzeigen in Tageszeitungen fündig werden. Aber auch hier gilt: Ruf an, mach einen Termin aus und dir dann einen persönlichen Eindruck von dem Hund und auch seinem bisherigen Umfeld. Mischlinge sind günstiger zu bekommen als Rassehunde.

Und ganz wichtig: Kaufe nie einen Hund nur aus Mitleid, sondern weil du einen Hund möchtest oder brauchst. Die Mitleidsmasche oft von unseriösen Tierhändlern ausgenutzt.

Achte darauf beim Besuch zum Hundekauf

Es gibt einige Dinge, auf die du achten solltest, wenn du den Züchter oder den Besitzer der Hundemama besuchst.

Lass dir das Muttertier zeigen, dann bekommst du ein gutes Gefühl auch für die Welpen und ob die Chemie zwischen der Mutter und den Kleinen stimmt. Wenn du das Muttertier nicht zu sehen bekommst oder es die Welpen verstößt, solltest du vorsichtig werden.

Schau dir genauso die verschiedenen Welpen aus dem Wurf an. Vielleicht findest du dann schon deinen Liebling. Acht aber besonders darauf, wie es den Welpen geht, in welchem Zustand sie sind und ob du ein gutes Gefühl dabei hast. Sind sie gepflegt und mit Wasser und Futter umsorgt? Machen sie einen gesunden und aktiven Eindruck?

Rechtliches und Kaufvertrag zum Hundekauf

Wie bei einem Auto gehört sich auch zum Hunde kaufen ein Kaufvertrag. Dieser kann frei gestaltet werden.

Enthalten sollte er allerdings:

  • Namen und Adressen von Käufer und Verkäufer
  • Kaufpreis
  • Übergabetermin
  • Zahlungsart
  • Angaben zum Hund wie Wurfdatum, Zuchtbuchnummer, Rasse
  • sowie ggf. bereits den Namen, Tattoo oder Chipnummer

Es ist auch nicht verkehrt, den körperlichen Zustand des Hundes zu vermerken und sich die Übergabe des Impfpasses sowie des Gesundheitszeugnis bestätigen zu lassen.

Unseriös sind beim Hundekauf übrigens Ratenzahlungen, Rabatt oder eine Frei-Haus-Lieferung. Finger weg, wenn das ins Spiel gebracht wird.

Einen guten Start für den deinen Hund

Bevor du den Hund tatsächlich kaufst, solltest du vorbereitet sein. Das heißt, du bereitest den Schlafplatz vor, reservierst den Platz für Wasser und Futter. Bei einem erwachsenen Hund solltest du auf jeden Fall auch schon Halsband und Leine parat haben.

Das beschert dem Hund einen guten Start im neuen Zuhause und dir schon einmal den ersten Spaß mit deinem neuen Weggefährten.

Lesen Sie auch:
Hundekauf: Welcher Hund passt zu mir?

Allianz Hunde OP Versicherung


Hunde OP Versicherung für 12,30 Euro pro Monat

  • bis zu 3.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 4.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • 20% Selbstbeteiligung
  • 3 Monate Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit

Das Angebot ist nur gültig für Hunde, die gekennzeichnet (Chip oder Tätowierung) und maximal 6 Jahre alt sind.

... oder ...



TOP Themen

Neueste Beiträge

Kategorien

© hund-spezial.de (9285fb22c15e, 80280) - Die Illtal-Makler UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.