Hundespiele – 10 Ideen, was du mit dem Hund machen kannst

Hundespiele Ideen
Hundespiele – Ideen, was du alles mit deinem Hund machen kannst (Fotolia / ksuksa)

Hunde sind verspielt und mögen Abwechslung. Wir haben 10 Ideen für Hundespiele, die du mit deinem Vierbeiner ausprobieren kannst.

Damit die Hundespiele auch dir Spaß machen, musst du den Hund natürlich erst ein wenig trainieren und ihn auf die Aufgabe vorbereiten. Zu einem erfolgreichen Hundetraining gehört immer auch die Belohnung für das Tier.

Nur so wird der Hund verstehen, wie das Spiel läuft und was du von ihm möchtest.

Zehn Ideen für Hundespiele

Apportieren – Bring den Ball
Der Klassiker der Hundespiele: Herrchen oder Frauchen wirft den Stock, den Ball oder das Spielzeug weg und der Hund bringt es wieder zurück. Dieses Hundespiel lässt sich auch wunderbar beim Gassi gehen einbauen. Einige Hunde lieben auch eine Frisbee-Scheibe, fangen sie gerne in der Luft und bringen sie dann zurück.

Such den Ball
Hunde mögen Bälle und suchen auch danach. Daraus kann man ein schönes Hundespiel machen. Man versteckt den Ball und der Hund muss ihn finden. Danach gibt es eine Belohnung. Natürlich auf einem einfachen Level beginnen.

Schnapp den Ball
Du wirfst den Ball (oder die Frisbee-Scheibe) in die Luft und der Hund muss ihn aus der Luft schnappen, sozusagen fangen. Ideal ist ein kleiner Ball, den der Hund leicht zwischen den Zähnen halten kann. Auch ein weicher oder ein Ball mit nur mehr wenig Luft ist gut geeignet für dieses Hundespiel. Eine einfache Variante ist es, den Ball einfach in der Luft zu halten, so dass der Hund in die Luft springen muss, um ihn zu kriegen.

Sportliche Hundespiele

Hochsprung im Wohnzimmer
Hunde haben eine beeindruckende Sprungkraft. Diese kann man wunderbar im Wohnzimmer trainieren, indem man ein Hindernis aufbaut, über das der Hund springen kann. Ideal ist ein Stiehl als Latte, die genauso wie beim richtigen Hochsprung herunterfallen kann, wenn der Hund die Latte touchiert. Am besten eine kleine Decke über die Latte legen, so dass der Hund nicht unten durch läuft. Um den Hund zu fordern, kann man die Höhe immer mehr steigern.

Hürdenlauf
Bleiben wir bei der Leichtathletik. Beim Hürdenlauf geht es nicht um eine Latte, sondern zwei oder mehr Hürden, über die der Hund nach und nach hüpft. Gut angelockt werden kann er natürlich durch ein Leckerli. Wenn das zu einfach ist: Baue einfach ein „Sitz“-Kommando nach jeder Hürde ein.

Um den Stiehl herum
Du stellst den Stiehl aufrecht auf den Boden wie eine Slalomstange. Der Hund soll um die Stange herum laufen und dann wieder zurück – auf dich zu. Langsam beginnen und dann die eigene Entfernung zur Stange immer wieder erhöhen. Kommt der Hund bei dir an, wartet die Belohnung. Wer Hundetraining liebt: Das Ganze lässt sich zu einem kleinen Slalomparcours ausbauen.

Tratzball und Fußball
Zwei Menschen stehen sich gegenüber und spielen sich den Ball zu, entweder mit den Händen oder mit den Füßen. Der Hund ist dazwischen und muss zusehen, dass er sich den Ball erobert. Dann bekommt er ordentlich Lob und eine Belohnung.

Clevere Hundespiele

Fischen
Eine Wanne ist mit verschiedenen Gegenständen gefüllt. Die Aufgabe für den Hund ist es, die Gegenstände aus dem Wasser zu holen. Dieses Hundespiel braucht sicher ein wenig Training, danach kann es aber zu einem richtigen Spaß werden, wenn der Vierbeiner fischen geht.

Hütchenspiel
Funktioniert auch bei Hunden: Man hat drei Hütchen, unter einem ist das Leckerli. Der Hund muss das richtige Hütchen finden.

Denkspiel
Du platzierst das Lieblingsspielzeug oder ein Leckerli für den Hund so, dass er nicht so einfach rankommt, sondern sich genau überlegen muss, wie er es dorthin schafft. Natürlich muss er eine reelle Chance haben, diese Aufgabe zu lösen.

Das solltest du auch gelesen haben:
Schwanzwedeln beim Hund – Was es bedeutet!
Ideen: Dem Hund Tricks beibringen
Im Schadensfall: Warum eine Hundehaftpflicht?

Allianz Hunde OP Versicherung


Hunde OP Versicherung für 12,30 Euro pro Monat

  • bis zu 3.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 4.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • 20% Selbstbeteiligung
  • 3 Monate Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit

Das Angebot ist nur gültig für Hunde, die gekennzeichnet (Chip oder Tätowierung) und maximal 6 Jahre alt sind.

... oder ...



TOP Themen

Neueste Beiträge

Kategorien

© hund-spezial.de (5607e49916d3, 116694) - Die Illtal-Makler UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.