Ab wann eine Hundehaftpflicht?

Ab wann Hundehaftpflicht
Ab wann sollte man eine Hundehaftpflicht abschließen? (Fotolia / alho007)

Ab wann braucht man eine Hundehaftpflicht? Diese Frage beschäftigt immer wieder neue Hundebesitzer.

Generell lässt sich dazu feststellen: Eine Hundehaftpflicht braucht man, sobald der eigene Vierbeiner anderen Schäden zufügen kann und das ist in der Regel bereits dann möglich, wenn man den Hund als Welpen zu sich nach Hause holt.

Man sollte bei der Hundehaftpflicht also nicht zögern, sondern sie möglichst früh abschließen. Idealerweise ab dem ersten Tag des Hundekaufs, spätestens aber ab einem Alter von drei Monaten.

So ist man gut abgesichert. Denn bereits im Alter von wenigen Wochen oder Monaten kann der Hundewelpen einem Besuch etwas zerbeißen und der Schaden muss ersetzt werden.

Oder der junge Hund läuft plötzlich ganz unbedarft auf die Straße und verursacht dort einen Unfall. Das ist schnell passiert! Zum Beispiel, weil der Hund einem Radfahrer vor das Fahrrad läuft, dieser stürzt und sich verletzt. Oder weil ein Autofahrer ausweicht und ein Folgeschaden entsteht.

Lies dazu auch:
Die Tierhalterhaftpflicht für den Hund – Ein Muss!

Ab wann eine Hundehaftpflicht in bestimmten Bundesländern

In den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen, Thüringen und Schleswig-Holstein ist die Hundehaftpflicht eine Pflichtversicherung. Zugrunde liegt hier ein sogenanntes Hundegesetz, in das man einen Blick werfen sollte.

Dort ist allerdings nicht explizit ersichtlich, ab wann man eine Hundehaftpflichtversicherung genau abschließen sollte. Das bedeutet aber wiederum auch hier nichts anderes als „so früh wie möglich“, also – um auf Nummer sicher zu gehen – mit dem Hundekauf.

Lies zur Versicherungspflicht in verschiedenen Bundesländern auch:
Wann und wo ist die Hundehaftpflicht Pflicht?

Mögliche Mitversicherung von Hundewelpen beim Muttertier

Interessant ist bei der Frage, ab wann man für einen Hund eine eigene Hundehaftpflicht abschließen sollte, auch eine mögliche Mitversicherung von Hundewelpen.

In einzelnen Tarifen ist es nämlich möglich, dass Hundewelpen in den ersten Monaten oder wie bei der Haftpflichtkasse Darmstadt in der THV Komfort PLUS sogar im ersten Lebensjahr noch bei der bestehenden Versicherung des Muttertiers beitragsfrei mitversichert sind.

Hier sollte man zum einen die eigenen Versicherungsbedingungen genau prüfen und den Nachwuchs auch gegenüber der Versicherung melden.

Die passende Hundehaftpflicht finden

Bei der Hundehaftpflicht lassen sich schnell ein paar Euro sparen. Damit du die für dich und deinen Hund passende Versicherung zu einem guten Preis findest, haben wir auf hund-spezial.de einen Online-Versicherungsvergleich bereitgestellt.

Zum Versicherungsvergleich

Allianz Hunde OP Versicherung


Hunde OP Versicherung für 12,30 Euro pro Monat

  • bis zu 3.000 Euro Entschädigung pro Operation
  • bis zu 4.000 Euro Entschädigung pro Jahr
  • 2-facher Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT)
  • 20% Selbstbeteiligung
  • 3 Monate Wartezeit
  • bei Unfällen entfällt die Wartezeit

Das Angebot ist nur gültig für Hunde, die gekennzeichnet (Chip oder Tätowierung) und maximal 6 Jahre alt sind.

... oder ...



TOP Themen

Neue Beiträge

Kategorien

© hund-spezial.de (9d57c00325f1, 24890) - Die Illtal-Makler UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.